Lokale Buchtipps - Hübsch und gut
Start / Buch – Hübsch und gut / Lokale Buchtipps – Hübsch und gut

Feuerbach

Autor: Jörg Kurz
Titel: Feuerbach
264 Seiten, gebunden
Verlag: Hampp Verlag
Preis: € 22,90
ISBN 978-3-942561-06-8

Der Stuttgarter Stadtteil Feuerbach kann auf eine lange Geschichte zurückblicken - bereits die Kelten, Römer und Alamannen haben hier ihre Spuren hinterlassen. Im 19. Jahrhundert gelang dem Ort dann ein märchenhafter Aufstieg vom ärmlichen Weingärtnerdorf zum bedeutenden Industriestandort.

Das neueste Buch von Jörg Kurz erzählt diese Entwicklung anhand zahlreicher Fotos und historischer Dokumente, zeigt aber auch die vielen Facetten des heutigen Feuerbachs: die dörfliche Idylle im Oberdorf und das pulsierende Leben in der Stuttgarter Straße, alte Feuerbacher Backsteinhäuser und kühne Industriebauten, gemütliche Besenwirtschaften und südliche Atmosphäre in den Cafés. Das kulturelle und soziale Zusammenleben der Feuerbacher mit ihren Vereinen, Institutionen und Festen wie dem Kelterfest, der Kirbe und dem traditionellen Herbstansingen kommt ebenfalls nicht zu kurz.

Bekannte Feuerbacher werden in Porträts vorgestellt - mutige Leute wie Ernst Elsenhans, die für Freiheit und Demokratie ihr Leben eingesetzt haben, kreative Köpfe wie Eric Carle, der Schöpfer der "kleinen Raupe Nimmersatt", oder der Komiker Erich Herrmann, besser bekannt als das Rundfunk-Fritzle. Nicht zuletzt wirft Jörg Kurz einen Blick in die Zukunft Feuerbachs und zeigt, welche städtebaulichen Visionen Architekten und Stadtplaner für die nächsten Jahrzehnte entwickelt haben. Das reich bebilderte Buch vermittelt in moderner Form ein umfassendes Bild dieses vielseitigen und liebenswerten Stadtteils.

Feuerbächer Buben

Autor: Ernst Haigis
Titel: Feuerbächer Buben
280 Seiten, gebunden
Preis: € 5,00

Der begeisterte Erzähler und Vorleser Ernst Haigis wurde 1914 in Feuerbach geboren und lebt seit 1976 in Bad Buchau. Als Leiter der Pressestelle der Bundesbahndirektion lernte er den professionellen Umgang mit der Journalistik. Seine in die vielen amüsanten Geschichten aufgeschlüsselten Erinnerungen sind ein Stück lokaler Sozial- und Kulturgeschichte – aus sehr persönlicher Sicht und authentisch. Eine Fundgrube für alte „Feuerbacher“ und für Junge, die mal wieder einem erzählenden Großvater zuhöhren möchten.

Feuerbach MEMO

Autor: Jörg Kurz
Titel: Feuerbach MEMO
Memo mit 2 x 32 Bildkarten
Verlag: Ravensburger
Preis: € 12,00

Die Fotos für dieses schöne, extra vom berühmten Spiele-Hersteller „Ravensburger“ gedruckte Spiel hat Jörg Kurz, der Autor des Buches „Feuerbach“, zur Verfügung gestellt. Die grafische Gestaltung der Druckvorlagen stammt von BV-Mitglied Werner Weber.

Begehbares Feuerbacher Gedächtnis

Autor: Joachim Arendt
Titel: Begehbares Feuerbacher Gedächtnis
252 Seiten, gebunden
Preis: € 5,00

Mit diesem Stadtführer der besonderen Art können Sie Feuerbach von seiner historischen Seite erleben. Er ist das Produkt mehrjähriger ehrenamtlicher Recherchearbeit einer Gruppe von Historikern und historisch Interessierten aus Feuerbach, die sich im Rahmen des Zukunftsforums Feuerbach zusammengefunden hat und seit 2011 auf vielfältige Weise die Geschichte Feuerbachs beleuchtet. Neben diesem kompakten historischen Stadtführer, in dem die wichtigsten Zeugen der Feuerbacher Ortsgeschichte kurz beschrieben sind, wurden an zahlreichen interessanten Gebäuden und Orten kleine Tafeln mit kurzer Beschreibung zu einem „begehbaren Feuerbacher Gedächtnis“ zusammengesetzt. Einen historischen Überblick finden Sie zudem im Geschichtswinkel an der Stadtbahnhaltestelle Wilhelm-Geiger-Platz.

Goht's no?

Autor: Uwe Bogen
Titel: Goht's no?
128 Seiten, gebunden
Verlag: belser
Preis: € 14,99
ISBN 978-3-7630-2714-9

Lieben, Leben, Leiden im Land der Schwaben – das treibt Uwe Bogen um. Der Kolumnist der Stuttgarter Nachrichten gilt als profunder Kenner Stuttgarts und der Schwaben. Seine frechen, brillanten Texte haben Kultcharakter und sind für beißende Ironie bekannt. Bogen verrät, warum man VIPs hierzulande „die Onnötige“ nennt und was Schwaben mit Stinktieren gemeinsam haben. Sein Spott trifft den Killesberg-Gigolo und den Blümchen-Journalismus. Er rühmt’s Gräbele, das beim Kirchentag in Stuttgart für Irritationen gesorgt hat, und feiert die schönsten schwäbischen Flüche. Weitere Themen sind das Festsitzen in Staugart, das Rotlichtviertele, das beste Stück von Sternekoch Vincent Klink, die Fremdgeh-Quote der Schwaben, die Berliner Maultaschenmauer, der Kampfeswille von unbeugsamen Schwaben und vieles mehr.

»Dr Lehmbolla«

Autor: Rolf Gerlach
Titel: »Dr Lehmbolla«
120 Seiten, gebunden
Verlag: Selbstverlag Rolf Gerlach
Preis: € 14,90
ISBN 978-3-00-046782-0

Schwäbische Mundartgedichte mit Zeichnungen von Peter Ruge – A Büchle für älle.

Für die, die gern Gschichtla leset,
Rostbrâta mit handgschabte Spätzla esset.
Für die, die Moschd ond Wei gern trenket,
sich's Viertele ens Henkelglas schenket.

Für älle, die guat vespra könnet,
ond sich dâ was ganz Bsonders gönnet.
Für älle, die aus vollem Hals lachet,
an dr FasnetFasnetsküchla bachet.

Für älle, die ons Schâba möget,
für die, die ihre Elternpfleget.
Für älle die, die schwäbisch schwätzet,
ond onser Schwâbaländle schätzet.

Für die, die Schwâbaliedla senget,
ganz arg an ihrer Hoimat hänget.
Für älle, die sen Schwâba blieba,
han i mei neuse Büchle gschrieba.

Rolf Gerlach

Ansprechpartner

Petra Renk
Telefon 0711 / 890 90-20
Fax 0711 / 890 90-50
buchhandlung@huebschundgut.de

Petra Renk
Telefon 0711 / 890 90-20
Fax 0711 / 890 90-50
buchhandlung@huebschundgut.de

Petra Renk
Telefon 0711 / 890 90-20
Fax 0711 / 890 90-50
buchhandlung@huebschundgut.de

Datentransfer

Online-Shop